Geschichte(n) zwischen Orient & Okzident

Am Treffpunkt Ittingen wollen wir in kleinem Kreis gesellschaftspolitische Kernfragen behandeln. Wir ziehen dabei den lebhaften Diskurs einem kontroversen Schlagabtausch festgefahrener Positionen vor. Deshalb auch das Format des Treffens: Nach kurzen Referaten sorgt eine rücksichtsvolle Moderation für angeregte Gespräche am runden Tisch. Dabei soll die Barriere zwischen Expertinnen und interessierten Laien nach Möglichkeit verschwinden. Wenn es gelingt, am Treffpunkt Ittingen neues Wissen, neues Verständnis zu erzeugen, dann haben wir unser Ziel erreicht.

**********************************************************************

Treffpunkt Ittingen 2017

Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Oktober 2017

Mitte November 2016 fand in der Kartause Ittingen der erste Treffpunkt Ittingen statt. Das Thema "Mainstream, Populismus & Einschaltquote - wie gefährlich– wie gefährdet– sind unsere Medien? stiess auf so grosses Interesse, dass wir eine Warteliste führen mussten. Das Ziel war, einen Diskurs über die Benutzung der Medien anzufachen. Gemäss den vorliegenden Reaktionen haben wir dieses Ziel auch erreicht, trotz - oder wegen? - der unterschiedlichsten Meinungen. Viele hätten gerne noch länger diskutiert, auch weil einige Ansichten nicht ausreichend berücksichtigt wurden. In einem waren sich aber alle einig: der Treffpunkt soll unbedingt wiederholt werden.

Das Konzept des Treffpunktes Ittingen sieht vor, dass eine kleine Gruppe von hoch interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf gleicher Augenhöhe mit Experten diskutiert. Der Treffpunkt versucht ferner, die auch in der Form festgefahrene öffentliche Debatte mit originellen Ansätzen und realitätsnahen Betrachtungen neu zu beleben.

ACHTUNG!

Der aktuell für das Wochenende vom 20. bis 22. Oktober 2017 ausgeschriebene Treffpunkt Ittingen mussten wir zu unserem grossen Leidwesen aufgrund von unlösbaren Termin-Kollisionen unserer Wunsch-Referenten und -Referentinnen auf später verschieben. Sobald ein neues Datum gesetzt ist, werden wir Sie hier informieren.

Wir bitten um Verständnis!

Das Organisationskomitee