Geschichte(n) zwischen Orient & Okzident

Bücher Zurück zur Übersicht

Frau Atnan, ich und die Himbeere am Himmel. Minimalgeschichten

Frau Atnan, ich und die Himbeere am Himmel. Minimalgeschichten

Markus Stegmann

Kolchis Verlag 2017. 204 Seiten. ISBN 978-3-9524498-6-8

Preis: CHF 25.- / EUR 22.50

Portokosten: CHF 6.-

Bestellungsformular

Zum Buch

Pressemitteilung

Frau Atnan und ein geheimnisvolles Ich betrachten vom Wohnzimmer aus eine verwirrte Welt. So verfahren sie ihnen erscheint, so verblüffend die luziden Momente, in denen sich die beiden Protagonisten mittleren bis fortgeschrittenen Alters mit reichlich Humor vor der Beklemmung retten.

Markus Stegmann (1962) ist promovierter Kunsthistoriker und Direktor des Museums Langmatt in Baden (CH). Neben zahlreichen Publikationen zur Kunst ist er vor allem durch den besonderen, «leicht versetzten» (Martin Zingg) Stil seiner Lyrik und Prosa bekannt geworden.

In seinem neuen Buch, «Frau Atnan, Ich und die Himbeere», zankt sich der Ich-Erzähler lustvoll mit der Kunstfigur Frau Atnan, sodass man von den kurzen Geschichten kaum genug bekommen kann.
Basler Zeitung

Eine besonders köstliche Kreatur ist Stegmanns Kunstfigur Frau Atnan, mit der der Ich-Erzähler gar nicht anders kann, als sich blitzschnell in einer Zankerei wiederzufinden. Die Figur Frau Atnan scheint wie eine Mischung aus Loriot, Freuds Über-Ich und Brechts Herr K. Sie ist, aller Unerträglichkeit zum Trotz, schrecklich sympathisch. Man möchte noch mehr von diesen Miniaturen hören…«
Basellandschaftliche Zeitung

Markus Stegmann ist ein gewiefter Erzähler, das spürt man schnell. Was er sein Kollektiv berichten lässt, ist präzis und zugleich leicht 'versetzt'. Es ist die Sprache, die das bewirkt. […] Das Erzählverfahren erzeugt ein lichtes Flirren, es vereitelt die Entwicklung eines roten Fadens und treibt den Text zugleich ständig voran.«
Neue Zürcher Zeitung über Markus Stegmann